Abreise

Schon der letzte Ferientag und es geht zurück in die Schweiz! Zuerst musste die Unterkunft zurückgegeben werden, was jedoch keine Schwierigkeit darstellte. Anschliessend stand die Fahrt an den Flughafen und die Rückgabe der Mietautos auf dem Programm, um zum Schluss den Flug zurück nach Genf zu erwischen. Die Wartezeit auf dem überfüllten Flughafen in Split hielt sich in Grenzen und auch der Flug verlief ein weiteres Mal problemlos.
Nun sind wir also alle nach einer schönen Woche in Kroatien zurück in der Schweiz, wobei für die einen die Arbeit am 1. September beginnt, andere bald wieder verreisen und dritte noch einen Monat freier Zeit vor sich haben.
In diesem Sinne möchten wir uns nochmals bei allen Sponsoren herzlichst für die finanzielle Unterstützung unserer Abschlussreise bedanken!
Weiterlesen

Tag 7

Der letzte Tag vor der Abreise. Heute ging die Autoreise ein weiteres Mal nach Bosnien & Herzegowina. Anstatt der Durchfahrt durch das Land stand heute der Besuch von Mostar, einer kulturell wertvollen Stadt, auf dem Programm. Eine hübsche Altstadt, voll von Touristen und Souvenirläden. Sehr eindrücklich war auch der Gegensatz zwischen der Altstadt und den umliegenden Quartieren, welche noch vom vergangenen Krieg gezeichnet waren. Den heutigen Tag schlossen wir mit einem letzten gemeinsamen Nachtessen ab. Morgen geht es dann zurück in die Schweiz.
Weiterlesen

Tag 6

Wieder einmal ein ruhiger Tag. Die einen verbrachten den Tag am heimischen Pool während andere die Gelegenheit nutzten und für einen Schwumm ans Meer gingen. Dabei wurde die Möglichkeit genutzt und Mitbringsel für die Daheimgebliebenen erstanden. Einziger Programmpunkt am heutigen Tag war das Erklimmen des selben Berges wie am ersten Tag, um den Sonnenuntergang zu bestaunen. Überraschenderweise gab es nicht nur den Sonnenuntergang sondern auch den Naturpark, in welchem der Berg liegt, zu geniessen. Er ist definitiv ein Besuch wert! Am liebsten hätten wir dort übernachtet und auch noch den Sonnenaufgang bewundert. Nach einem kurzen Abstecher zum nächsthöheren Gipfel (natürlich mit dem Auto) und der nächtlichen Sicht auf das Land, das Meer sowie den Sternenhimmel, ging es zur Unterkunft zurück.
Morgen ist schon der letzte volle Tag und dieser ist wieder mit Programm gefüllt…
Weiterlesen

Tag 5

Nach kultureller Betätigung gestern, ging es heute wieder in die Natur. Dazu wurde eine dreistündige Reise zum Krka Nationalpark in Kauf genommen, um die eindruckvollen Wasserfälle zu bestaunen und die vielfältige Flora sowie Fauna zu besichtigen. Bei der Anreise nutzten wir die Gelegenheit und befuhren das bergige Hinterland von Kroatien. Was für ein Gegensatz zur Küste! Während die Küstenregion vom Tourismus lebt, ist das traditionelle, einfache Kroatien in anderen Regionen anzutreffen. Der Krka Nationalpark bietet zusätzlich zu den berühmten Wasserfällen auch wunderschöne stille Gewässer, war jedoch leider von Besucher überflutet. Aus diesem Grund konnte das fantastische Naturspektakel nur bedingt genossen werden. Trotzdem hinterliess der Nationalpark eine weitere bleibende Erinnerung. Weiterlesen

Tag 4

Heute war kulturelle Betätigung angesagt. Unsere Autoreise führte uns während drei Stunden über Bosnien & Herzegowina in das schmucke kroatische Städtchen Dubrovnik. Dort bewunderten wir, wie tausende andere Touristen, das sehr schöne UNESCO-Weltkulturerbe. Auf der Rückreise erfrischten wir uns in einer abgelegenen Meeresbucht und genossen die Sonne.
Somit entdeckten wir auch heute wieder eine neue Seite von Kroatien.
Weiterlesen

Tag 3

Heute war ein gemütlicher Tag am Pool angesagt. Entspannen, Sonne tanken, (Wasser-) Ballspiele und Gespräche waren das Hauptthema des Tages, bevor am Abend zusammen grilliert wurde.
Weiterlesen

Tag 2

Der heutige Tag umfasste ein breites Spektrum an Unternehmungen. Dabei hat sich eine Gruppe am Pool von den Strapazen der Bachelorthesis erholt und die anderen haben eine Wanderung in die hohen kroatischen Berge unternommen. Das Ziel der Wanderung war der 1421m hohe Vosac. Dieser hat mit einem atemberaubenden Panorama die Bezwinger belohnt. Der zweite Tag in Kroatien ist mit einem gemeinsamen Abendessen abgeschlossen worden.
Weiterlesen

Anreise

Anschliessend an eine ruhige und unproblematische Anreise nach Genf, ging auch der Flug nach Split ohne grössere Zwischenfälle von statten. In Kroatien angekommen musste nur der Transport nach Makarska organisiert werden und erste Einkäufe wurden getätigt (Lidl sei Dank). Noch vor dem Bezug unserer Ferienunterkunft nutzte der Grossteil der Klasse bereits den zugehörigen Pool und erkundete die Räume sowie deren Bilder. Aufgehalten von heftigem Regenschauer und kleineren Gewittern besuchten wir später noch das kleine Städtchen und stillten unseren Hunger.
Morgen geht es dann richtig los, mit dem Erkunden und Geniessen des Landes. Wir sind gut in den Ferien angekommen und freuen uns auf die weiteren Tage in Kroatien.
Weiterlesen

3D-Rekonstruktion Festung Munot

Festung Munot
Direkt auf die Auswertung der Deformationsmessungen in Brienz, folgte der nächste Blockkurs. Dieser fand im Modul Photogrammetrie statt und führte unsere Klasse, inklusive dreier deutscher Austauschstudenten aus Dresden, nach Schaffhausen. Dort feiert der Munot-Verein dieses Jahr sein 175-jähriges Jubiläum und dies soll gebührend gefeiert werden.
Weiterlesen